SV 13 Wasserball

SV13 läuft sich warm für's Derby

Spielbericht: PSV DUISBURG MASTERS II – SV GLADBECK 13

ENDERGEBNIS: 5:15  (1:3, 2:3, 1:4, 1:5)

SPIELDATUM: 22.04.2015

Der SV 13 hat sich auf das Derby am nächsten Freitag, den 29.04.2015, gegen die Zweitvertretung der PSV Masters II aus Duisburg eingespielt.

In einem recht harten, aber im Gegensatz zum Hinspiel recht fairen Spiel, konnten sich die Gladbecker mit einem 5:15 Sieg durchkämpfen. Die Spieler um Trainer Christoph van Bürk fanden gut ins Spiel und kämpften sich nach einem 1:0 Rückstand zurück ins Spiel. Das 1:0 sollte der einzige Moment sein, in dem die Duisburger führten. Mit zwei Toren antwortete Kapitän Timm Schaeper auf die Duisburger Führung, die Center Jonas Schäfer weiter zum 1:3 Viertelergebnis ausbaute. Anschließend verloren die 13er aber den Faden. Trotz einer frühen Überzahl im zweiten Viertel konnte man nicht an den guten Start anknüpfen. Ganz anders nutzten die Masters eine eigene Überzahlsituation aus, um nach einer taktischen Auszeit den Ausgleich zu erzielen. Die Routiniers provozierten im zweiten Viertel insgesamt vier Überzahlspiele, was den jungen Gladbeckern einiges an Kraft kostete, um im Spiel zu bleiben. Zu diesem Zeitpunkt konnten sich die Gäste bei dem wieder verfügbaren Außenspieler Dominik Herber bedanken, der mit seinen 3 Toren vor der Halbzeit das Ruder wieder herum riss. Allerdings ließ das zerfahrene Auftreten nicht gerade Euphorie zu.

Mit seiner Halbzeitansprache schaffte es van Bürk seine Mannen wieder zurück in die Spur zu bringen. Wenn auch viele Chancen in der Offensive liegengelassen wurden, stand die Defensive gegen die nachlassenden Duisburger solide. Insgesamt hätte man sich mit mehr als 20 Toren auf das Derby gegen den VfL einschießen können. Verpasste aber die Chance. Selbst die Wechsel im letzten Viertel, die den Stammspielern vermehrt Pausen boten, änderten nichts am Spielverlauf. Die Wechselspieler reihten sich gut ins Team ein, sodass keinerlei Zweifel am Sieg aufkamen.

Insgesamt machte es sich der SV13 nicht nur durch die ausgelassenen Torchancen und die schlechte Überzahlstatistik (nur 1 Tor aus 4 Überzahlsituationen) selbst schwer. Gegen die gewieften Routiniers, die sich zwar langsamer, dafür aber umso cleverer im Wasser bewegten, machten sich die 13er das Leben selbst schwer. Insgesamt 9 Unterzahlsituationen mussten verteidigt werden. Zwar kassierte man anhand dieser nur 1 Gegentor, aber der Kraftaufwand war enorm. Mit ein wenig Cleverness im Zweikampf und Stellungsspiel, hätte man sich Einiges ersparen können.

Es spielten und trafen:

AUFSTELLUNG

Nr. Nachname Tore
1 Krause, Jakob (TW)  
2 Dieckmann, Daniel  
3 Baumeister, Maximilian 1
4 Hollstein, Ryck  
5 Herber, Dominik 4
6 Schaeper, Timm (C) 4
7 Wöllke, Matthias  
8 Wachtmeister, Jan  
9 Dieckmann, Tobias 1
10 Stawiarski, Thomas  
11 Taube, Maxi 1
12 Vetter, Markus 2
13 Schäfer, Jonas 2

Trainer: Christoph van Bürk

Besondere Vorkommnisse:
4:45 verwandelter 5-Meter (Penalty) Schaeper



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wasserball SV13 läuft sich warm für's Derby