SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

12. Pflichtzeiten-Wettkampf am 14./15.01. in Gladbeck

Antonia Stenbrock holt 6 x Gold

Der Leistungskader des SV Gladbeck 13 mit Antonia Stenbrock (Zweite von links) und Steffen Wirgs (Vierter von links).

Bei der 12. Auflage des vom SV Gladbeck 13 veranstalteten Pflichtzeiten-Wettkampfes trafen sich jetzt neben den Gastgebern Athleten zwölf weiterer Vereine zum Leistungstest. Dabei ging es nicht nur darum, nach der Kurzbahnsaison die Form auf der langen 50-Meter-Bahn zu testen, sondern auch darum, eventuell schon die ersten vorzeigbaren Resultate für die DSV-Bestenliste zu liefern. Aus Gladbecker Sicht tat sich besonders Antonia Stenbrock vor: Die 17-Jährige aus dem Leistungskader des SV 13 gewann in ihrer Altersgruppe jedes ihrer sechs Rennen.
Ähnlich erfolgreich war Annika Gäth, die im Jahrgang 2002 vier Mal Gold und zweimal Silber holte.
Steffen Wirgs, der nur am ersten Wettkampftag startete, gewann bei den Herren jedes seiner drei Rennen.
Fleißigster Medaillensammler bei den Jungen war Lukas Weßeler (Jahrgang 2003). Seine Bilanz: vier erste Plätze und ein zweiter.

Plasill gegen Top-Talent Redemann

Teamkollege Yannick Plasil (2001) hatte das Pech, dass er mehrmals gegen Fleming Redemann antreten musste, der in seinem Jahrgang in Deutschland in den Schmetterlings- und Freistildisziplin mit zur Spitze zählt. Doch auch Plasil überzeugte mit dreifachem Gold und fünf Silbermedaillen.

Bei den Mädchen wurde Jessica Gäth (2003) zur jüngsten Gladbecker Goldschwimmerin: Ein Sieg, zwei zweite Plätze und ein dritter standen final zu Buche.  Ebenfalls einen kompletten Medaillensatz sicherte sich Paulina Kunze (2000).
Zweimal ganz oben auf dem Siegerpodest stand die 16-jährige Anna-Lena Pieczkowski: In ihrer Spezialdisziplin Schmetterling kam niemand an ihr vorbei. Und mit neuer persönlicher Bestzeit wurde sie in der offenen Klasse über 800m Freistil Dritte.

Einen großen Teil des Pflichtzeitenwettkampfes nahmen die Jugendmehrkämpfe ein, bei denen mehr als 130 Aktive an den Start gingen. Im Jahrgang 2006 bei den Mädchen belegte Anna Tielsch hinter starken Mädchen aus Dortmund und Essen einen beachtlichen siebten Platz, Rang neun belegte Hannah Buttler. Bei den Mädchen des Jahrgangs 2007 konnte Liliana Lazarowitz mit Platz fünf das beste Gladbecker Resultat aufweisen, Lorena Lissok belegte am Ende Platz sieben und Mara Dreischenkemper Platz zwölf.
Felix Heming (2005) verfehlte in der Brustlage Gold nur knapp, auch Yannick Stanglow holte in der Krauldisziplin Silber. Alina Bongers kraulte ebenfalls zu Silber, Laeticia Lissok und Maya Wolkowski errangen im Rückenmehrkampf die Plätze zwei und drei. In der Brustlage belegten Clara Jürgens und Katharina Veltkamp die Positionen vier und fünf.

Insgesamt kamen die Gladbecker auf 74 Medaillen. (29/25/20).



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge 12. Pflichtzeiten-Wettkampf am 14./15.01. in Gladbeck