SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Landesfinale Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen der Jugend am 03./04.12.2016 in Wuppertal

„ Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann halt zusammen !“

NRW-Meister! Die weibliche Jugend D

So hätte am Ende der 2-tägigen Veranstaltung das Motto lauten können unter dem die Aktiven der neuen Startgemeinschaft Gladbeck/Recklinghausen angetreten sind. Alleine hätten die Teams der beiden Stammvereine SV Gladbeck 13 und Blau-Weiß Recklinghausen kaum eine Chance gehabt, mit den starken Startgemeinschaften wie Essen, Dortmund oder Bayer mithalten zu können. Das Bündeln der Kräfte der beiden Vereine trägt somit ihre Früchte!

 

Als schnellste Mannschaft in diesem NRW-Finale ging die weibliche Jugend D 1 (2005/06) an den Start, knapp vor den Teams aus Essen und Dortmund. Es wurde für alle Aktiven, Trainer und den zahlreich mitgereisten Eltern ein wahres Herzschlagfinale!
Doch in den beiden letzten Wettbewerben (der Wettkampf wird in allen Disziplinen sowie der Lagenstrecke in Staffelform ausgetragen) Schmetterling und Lagen ließen die Mädchen nichts anbrennen, wuchsen förmlich über sich hinaus, konnten einen 5 bzw. 7-Sekunden Rückstand wettmachen und sich danach NRW- Mannschaftsmeister nennen. Mit der Gesamtzeit von 23:16,00 lagen sie knapp vor der SG Essen (23:17,33) und der SG Dortmund (23:18,95). Das da bei den Mädels das eine oder andere Tränchen geflossen ist, kann man nachvollziehen.
Mit dieser starken Leistung hat das Team zudem das Bundesfinale, welches Ende Januar stattfindet, erreicht !
Für diese Mannschaft gingen an den Start: Alina Bongers, Laeticia Lissok; Clara Jürgens , Sophie Stollfuss, Nora Mion, Nina Schreyer, Fiona Redemann und Fiorina Böhm.

Die männliche Jugend C

Doch auch die männliche Vertretung der Jugend C ( 2003/04) wollte auch NRW-Meister werden und das Bundesfinale erreichen.
Mit der schnellsten Zeit aus den Bezirksdurchgängen der 7 Bezirke des SV NRW gingen die Jungs aus Gladbeck und Recklinghausen an den Start. In allen 5 Staffeln konnte man erkennen, dass sie diesen Wettkampfort als Sieger verlassen wollten. Doch die Vertreter der SG Mülheim bissen sich an unserer SG fest, so dass auch wie bei den Mädels die beiden letzten Staffeln entscheiden mussten. Hier hatten die Mülheimer nicht den Hauch einer Chance und mit einem klaren Ergebnis lag die SG G/R mit einer Gesamtzeit von 22:32,82 zu 22:47,84 vorn.
Für dieses Erfolg waren verantwortlich: Lukas Weßeler, Luca Mion, Fynn Redemann, Niko Frese, Markus Kusber und Elies Merten.

Die männliche Jugend A

Die männliche Jugend A (1999/2000) hatte es sehr schwer. Mit dem viertschnellsten Vorlaufergebnis hinter Dortmund, Essen und Oberhausen konnten die Verantwortlichen davon ausgehen, dass am Ende auch diese Mannschaften vorne liegen würden. So kam es dann auch. Mit einer Gesamtzeit von 20:32,34 kamen Timo Wirgs, Nikolas Mönig, Fleming Redemann, Andreas Pjankow und Daniel Ruschitzki auf den zwar erwarteten aber trotzdem undankbaren 4. Rang.

Die weibliche Jugend B

Den 6. Rang konnte die weibliche B-Jugend in diesem Elitefeld erringen.
Annika Gäth; Majelle Quarrato; Anna-Lena Pieczkowski, Viviane Böhm und Norina Hagemeier schlugen in 23:27,92 hinter den starken Teams aus den bekannten Bundes-und Landesstützpunkten an.

2. Mannschaft Jugend D weiblich

Mit dem zehntbesten Vorlaufergebnis konnte sich die 2. Mannschaft der Jugend D für dieses Finale qualifizieren, was schon ein toller Erfolg gewesen ist. Am Wochenende steigerten sich die Mädels enorm und verbesserten sich mit 25 Sekunden gegenüber dem Bezirksdurchgang auf 25:11,12 um zwei Ränge und belegten somit den 8. Rang.
Aus Maya Wolkowski, Hannah Buttler, Anna Tielsch, Katharina Veltkamp, Anna Pjankov und Jana Traut bestand dieses Team.

Jeweils den 11. Rang belegten die Mannschaften der männlichen D-Jugend und der weiblichen C-Jugend.
Zu unausgeglichen waren bei diesen Teams noch die Leistungen. Trotzdem waren alle Aktiven sowie die Trainer stolz darauf, dass diese Teams das NRW-Finale erreicht haben. Das müssen einige anderen Vereine erst einmal schaffen.

Die männliche Jugend D

Die männliche D-Jugend bestand aus Yannick Stanglow, Felix Heming, Felix Pfefferkorn, Yassir Mesdouri, Emre Askin, Steffen Grieger und Alexander Kokkinidis.

Die weibliche Jugend C

Bei den Mädchen standen zur Verfügung: Katharina Kokkinidis, Lara Schulzky, Joulina Anders, Jessica Gäth, Anna-Chiara Schumann, Finja Wandrej, Lea Röckner und Fabienne Rickert.

Die 1. und 2. Mannschaft der Jugend E

Neben den Mannschaftsentscheidungen (Jugend A - D)  wurde auch das Finale der Staffelsichtung (Jugend E) für die Jahrgänge 2007/08 durchgeführt.
Hier waren die Farben der SG Gladbeck/Recklinghausen gleich 2x vertreten. Am Ende dieser 2 Tage belegten die Minis einen stolzen 7. Und 13. Rang.
Der Wettkampf gestaltete sich für die jungen Schwimmer äußerst spannend. Nach den ersten 4 Staffelentscheidungen lag das 1. Team noch knapp hinter der SG Mülheim, SG Bergisch Gladbach und der SG Neuss auf Rang 4. Doch in der abschließenden 4 x 50 m Lagenstaffel konnte dieser Platz leider nicht mehr gehalten werden. Trotz neuer Bestzeiten belegten die „ Löwen“ am Ende o.g. Plätze.
Bei den beiden erfolgreichen Teams kamen folgende Schwimmerinnen und Schwimmer vom SV 13: 
Emma Weßeler, Sina Schäfer, Lorena Lissok, Liliana Lazarowitz und Emily Stanglow



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Landesfinale Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen der Jugend am 03./04.12.2016 in Wuppertal