SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

2. Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

v.L. Yannick Plasil, Steffen Wirgs, Annika Gäth

Drei Finalteilnehmer meldete der SV Gladbeck 13 am zweiten Wettkampftag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin: Yannick Plasil (Jg. 2001), der zum Auftakt der Titelkämpfe über 100m Schmetterling wie berichtet Bronze gewonnen hatte, erreichte über 100m Rücken den Endlauf. Gleiches glückte Steffen Wirgs (1996) über 200m Schmetterling und Annika Gäth (2002) über 200m Freistil.

Steffen Wirgs Ziel, sich mit möglichst guten Resultaten bei seinen letzten Jahrgangsmeisterschaften zu verabschieden, hat er bereits erreicht. Am Mittwochmorgen sicherte sich der Gladbecker über 200m Schmetterling in 02:10,07 Minuten wie schon am Vortag über 400m Freistil den Einzug in den Endlauf der Junioren. Im Finale konnte Steffen mit 02:11,51 Minuten seine gute Zeit aus dem Vorlauf leider nicht bestätigen und belegte den zehnten Platz.

 

Yannick Plasil stellte sich nur wenige Stunden nach dem Gewinn der Bronzemedaille über 100m Schmetterling schon wieder der Konkurrenz - dieses Mal über 100m Rücken. In 01:01,56 Min. sicherte sich das Talent der Schwarz-Gelben mit der siebtbesten Zeit erneut die Teilnahme am Finale. Gestern Abend sprang für Yannick dann mit 01:00,98 Min. der achte Rang heraus. Wie hoch die Leistungsdichte in diesem Finale war zeigt, dass der Abstand zwischen Platz 3 und dem 8. Platz nur 7/10 Sekunden betrug.

Annika Gäth (Jg. 2002) vertrat die Farben des Schwimmvereins am zweiten Wettkampftag der Titelkämpfe in Berlin gleich zweimal. Zunächst mischte sie im Vorlauf über 200m Freistil mit. Die Uhr stoppte für die Gladbeckerin bei 02:10,65 Min. - damit hatte sie als zehntschnellste Schwimmerin ihres Jahrgangs den Endlauf erreicht. Im Finale landete sie in 02:12,03 Minuten ebenfalls auf dem zehnten Rang. Zudem schwamm Annika noch 100m Rücken; sie schlug nach 01:10,35 Min. als 31. am Beckenrand an.

Timo Wirgs, der die Qualifikationsnorm über 200m Freistil als 39. erreichte, steigerte sich im Vorlauf auf 1:59,39 Min. um mehr als 2 Sekunden und belegte einen sehr respektablen 17. Platz.

Tim Wolkowski, der seinen ersten Start bei einer Deutschen Meisterschaft über 100m Rücken bestritt, kam nach sehr gutem Start aus nicht erklärbaren Gründen mit der Wende nicht zurecht, blieb stehen und beendete sehr niedergeschlagen sein Rennen auf dem 36. Platz.

Auf Medaillenkurs bleibt weiterhin Lukas Weßeler (Jg. 2003) im Jugend-Mehrkampf. Nach seiner klasse Vorstellung über 400m Freistil zum Auftakt ließ das Talent am zweiten Wettkampftag zwei weitere Top-Zeiten folgen. Über 50m Kraul-Beine sicherte sich Lukas in starken 00:34,89 Minuten ebenso den ersten Platz wie über 100m Freistil. Die Zeit des Gladbeckers: 00:56,61 Minuten. „Für Lukas ist eine Medaille durchaus möglich “, sagte Gabi vom Wege, Trainerin und Sprecherin des Schwimmvereins.



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge 2. Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin