SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

SV-13-Aktive überzeugen beim 29. Lagen-Pokal-Schwimmen in Essen

Leonie Siebert

Zum Ende der Herbstferien nahmen die Aktiven des Leistungs- und des Aufbaukaders zur Formüberprüfung am Lagen-Pokal-Schwimmfest in Essen teil.
Sichtlich erfreut zeigten sich die Trainer des Leistungskaders Vassili Strischenkoff und Anja Krausa (Trainerin Aufbaukader) über etliche Bestzeiten, die unmittelbar nach anstrengenden und harten Trainingseinheiten dennoch heraussprangen.
Am Ende der Wettkampfveranstaltung standen 15 Gold-, 15 Silber- und 11 Bronzemedaillen dem Leistungskader zu Buche.
Der Aufbaukader konnte mit 51 Bestzeiten und 11 Medaillen glänzen.


Eine makellose Bilanz legte einmal mehr Yannick Plasil (Jg. 01), Deutscher Jahrgangsmeister über 200m Schmetterling, hin. 6 Starts bedeuteten 6 Goldmedaillen im Jahrgang 2001 sowie 6 Kurzbahn-Bestzeiten und darüber hinaus den Sieg in der offenen Klasse über 400m Freistil in 4:12,80.
Die Aktiven Mert Askin, Adrian Arndt und Deniz Koc brachten es über 100m und 200m Freistil im Jahrgang 2001 zu einem 3-fach Erfolg auf dem Siegertreppchen. Mert sicherte sich zudem Silber über 200m Schmetterling und Bronze über 100m Schmetterling. Adrian gewann neben den Silbermedaillen auf den beiden Freistilstrecken die 50m Brust, Silber über 200m Brust und Bronze über 50m Freistil. Der dritte im Bunde, Deniz, gewann 200m Brust und gewann Bronze über 200m Lagen.
In der Wertung 1997 und älter zeigte sich Steffen Wirgs experimentierfreudig und siegte erstmalig über 200m Brust. Desweiteren holte er auf seiner 200m Schmetterlingstrecke ebenfalls Gold und gewann zudem Silber auf 100m Schmetterling sowie 200m Freistil.
Tim Wolkowski (Jg. 02) zeigte sich besonders erfolgreich auf den Rückenstrecken. Seine Bilanz lautet Gold über 50m Rücken, Silber über 100m Rücken und 200m Lagen und Bronze über 200m Rücken.
Seine Qualtäten auf den Sprintstrecken nutzte Nikolas Mönig (Jg. 00) aus. Er sicherte sich Gold über 50m Freistil sowie Silber über 50m Brust.
Brustspezialist Niko Frese (Jg. 03) holte Silber über 50m Brust und ergatterte die Bronzemedaille über 200m Brust.

 

Ariel Zambrano

Seit September dieses Jahres trainiert Ariel Zambrano (Jg. 97) aus Ecuador im Leistungskader. Der Leistungsschwimmer aus Südamerika ist für ein Jahr Gastschüler bei Familie Frese und begleitet Niko nun täglich zum Training beim SV 13. So stieg er nun erstmals ins deutsche Wettkampfgeschehen ein. Eine Bestzeit über 100m Rücken bescherte ihm zugleich die Goldmedaille. Weiterhin ließ Ariel eine Bestzeit über 100m Schmetterling folgen.
Mit enormen Leistungssprüngen auf den Rückenstrecken machte Leonie Siebert (Jg. 99) auf sich aufmerksam. Mit ihren Bestzeiten über 100m Rücken und 200m Rücken ist die Qualifikation zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften nun in denkbare Nähe gerückt. Bestärkt wurde diese Leistung mit einer Silbermedaille über 50m Rücken sowie 200m Lagen und einer Bronzemedaille über 200m Rücken.
Ebenfalls Silber über 50m Rücken sowie über 200m Rücken gewann Hannah Krausa im Jg. 2000. Abschließend sicherte sie sich Bronze über 100m Rücken.
Eine Silbermedaille über 200m Lagen sowie eine Bronzemedaille über 200m Brust waren die Ausbeute von Timo Wirgs (Jg. 00). Majelle Quarrato (Jg. 01) gewann ebenfalls die Silbermedaille über 200m Lagen und Mandy Illner (Jg. 00) konnte sich über die Bronzemedaille über 100m Brust freuen.

Aasila Kocaoglu mit ihrer zukünftigen Teamkollegin Lorena Lissok

Auch der Aufbaukader präsentierte sich in hervorragender Verfassung. Mit 51 neuen Bestzeiten und 11 Medaillen zeigten sich die jungen Schwimmer der Jahrgänge 2005 bis 2007 in Bestform.
Stolz durfte Tobias Reese (Jg. 07) mit seinen Leistungen sein. Er gewann 2 Goldmedaillen über 100m Rücken sowie 100m Brust. Silber errang Tobias über 25m Schmetterling und 50m Rücken.
Sein Teamkollege und Neuzugang aus Bottrop, Tyler Smuda (Jg. 07), schwamm über 50m Rücken und 50m Brust neue persönliche Bestzeiten und wurde mit 2 Bronzemedaillen belohnt.
Anna Tielsch (Jg. 06) kehrte gerade aus dem Trainingslager in Westerstede zurück. Der Lohn für ihre Arbeit zahlte sich aus. Sie kehrte mit 2 Goldmedaillen über 100m Brust und 100m Rücken sowie Silber über 100m Lagen und 5 neuen persönlichen Bestzeiten zurück.
Grund zur Freude hatte auch Aysila Kocaoglu (Jg. 07). Der kleine Schmetterling gewann überraschend die Goldmedaille über 25m sowie Bronze über 50m Schmetterling und sicherte sich mit der guten Leistung einen Staffelplatz bei den anstehenden Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend (DMS-J).
Zum erfolgreichen Team mit vielen neuen Bestzeiten gehörten weiterhin an: Emre Askin, Sophie Frei, Ida Gosebrink, Colin Knepper, Svenja Kückelmann, Lara Kuder, Yassir Mesdouri, Alexandra Popp und Jana Stollfuß.

 



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge SV-13-Aktive überzeugen beim 29. Lagen-Pokal-Schwimmen in Essen