SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Neun SV13-Aktive bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2015 in Berlin

Die 9 Aktiven und Trainer Vassili Strischenkoff

Cheftrainer Vassili Strischenkoff voller Zuversicht für die Meisterschaften in der Bundeshauptstadt

Nächste Woche finden vom 02.-06. Juni die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in der imposanten Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin statt. Für diesen nationalen Höhepunkt der Jugendschwimmelite haben sich auch neun Aktive des SV13 qualifiziert. Der jüngste des Leistungskaders, Lukas Weßeler (Jg. 03), wird bei den Titelkämpfen in Berlin über den Mehrkampf an den Start gehen und hat somit eines der umfangreichsten Programme zu absolvieren. „Das war bereits eine großartige Leistung von Lukas“, so sein Cheftrainer Vassili Strischenkoff, „sich für den Mehrkampf bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu qualifizieren.“ So wird Lukas nun über 400m Freistil, 200m Lagen und 50m Schmetterling-Beine sowie über seine Hauptstrecken 100m und 200m Schmetterling an den Start gehen.

 YoungStar Yannick Plasil, geht bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften gleich sechs Mal an den Start; dabei hat er auf jeder seiner Strecken – 100m / 200m Schmetterling, 100m Rücken, 200m / 400m Lagen, 400m Freistil – reelle Endlaufchancen in seinem Jahrgang 2001. „ Die Trainings- und Wettkampfergebnisse der vorherigen Wochen waren einwandfrei und lassen auf eine erfolgreiche Meisterschaft hoffen. Je nach Tagesform wird Yannick auch in den Finals nicht zu verachten sein.“, bestätigt sein Trainer Strischenkoff. Plasil selber kommentiert hochmotiviert: „Ich werde in Berlin mehr als 100% geben, mal sehen für was es am Ende reicht.“

Letztes Jahr die Saison noch krankheits- und verletzungsbedingt abgebrochen und in Berlin nur als Zuschauer vor Ort, kehrt in diesem Jahr auch Steffen Wirgs wieder zurück ins Wettkampfbecken. Trotz absolviertem Abitur – mit einer Eins vor dem Komma – kann Wirgs aus dem Vollen schöpfen, denn sein Trainingspensum war enorm. So geht Steffen in Berlin über 100m, 200m Schmetterling und 200m, 400m Lagen an den Start. Auch er darf sich – ebenso wie Trainingspartner Yannick Plasil – Endlaufchancen in der Juniorenklasse der Jahrgänge 1995/1996 machen. Auf die Frage, wie die Vorbereitung verlaufen ist, antwortet Steffen Wirgs: „Ich fühle mich fit und fahre perfekt vorbereitet nach Berlin. Mal sehen, was so geht.“ Trainer Strischenkoff weiß hinzuzufügen: „Steffen hat einen sehr guten Eindruck im Training hinterlassen. Ich bin gespannt.“
Sein jüngerer Bruder Timo Wirgs bestreitet in diesem Jahr bereits seine zweite deutsche Jahrgangsmeisterschaft und geht dabei über drei Strecken und mit größerer Erfahrung als im Vorjahr an den Start. Über seine beiden Hauptstrecken 100m und 200m Brust darf auch Timo sich Hoffnungen auf eine Endlaufteilnahme im Jahrgangsfinale (Jg. 2000) machen. „Ich freue mich auf die nationalen Titelkämpfe und bin gespannt, wo ich mich mit meiner Leistung wiederfinde. Abgerechnet wird zum Schluss!“
Im Vorjahr bestritt sie noch den Mehrkampf, dieses Jahr geht sie über sechs Einzelstrecken an den Start: Annika Gäth (Jg. 02). In Berlin wird sie über 100m Schmetterling, 100m Rücken, 200m / 400m Freistil und 200m / 400m Lagen ins Wasser springen. Hierbei darf auch sie sich u. A. über ihre Hauptstrecken 200m und 400m Lagen Endlaufhoffnungen machen. „Annika wird zum ersten Mal über Einzelstrecken an den Start gehen. Mal schauen, wie sie mit dieser Belastung umgehen wird.“, so Trainer Strischenkoff.
Vor 1 ½ Wochen aus den USA zurückgekehrt ist Henning Kunkel. Er wird ab Dienstag seinen ersten Wettkampf in der Saison 2014/2015 auf deutschem Boden bestreiten und dann direkt die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, für die er sich bereits in den USA qualifiziert hat. Kunkel, der die Vorbereitung noch unter Leitung seines amerikanischen Trainers absolviert hat, geht in Berlin über 200m Brust, 800m Freistil und 1500m Freistil an den Start. Der Langstreckenexperte selbst sagt: „ Ich habe mich in Deutschland wieder gut eingelebt und bin heiß auf Berlin.“
Ebenfalls nach absolviertem, überdurchschnittlich hervorragendem Abitur reist Judith Epping nach Berlin. Dort wird sie über ihre kürzeren Strecken 50m / 100m Rücken und 50m / 100m Freistil sich der Konkurrenz der stellen. „Es wird abzuwarten sein, wie ihre Leistung ausfallen wird, denn ihr Hauptaugenmerk galt dem Abitur“, so der Trainer Strischenkoff
Zwei weitere Neulinge bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften hat der SV13 vorzuweisen. 
Mit Majelle Quarrato (Jg. 01) und Nikolas Mönig (Jg. 00) fahren zwei junge talentierte Athleten mit in die Bundeshauptstadt. 
Quarrato wird dort ein großes und umfangreiches Programm absolvieren und über 200m / 400m / 800m Freistil sowie über 100m / 200m Schmetterling an den Start gehen. Mönig wird sich über seine Hauptstrecken 100m / 200m Brust der Konkurrenz stellen. Seine Trainingsergebnisse lassen Leistungssteigerungen erwarten.

 

Iris Kipar-Wirgs



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Neun SV13-Aktive bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2015 in Berlin