SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Annika Gäth zweifache NRW-Jahrgangs-Meisterin „Lange Strecke“

Annika Gäth auf dem Weg zum Sieg

Jahrgangstitel auch für das Herrenduo Yannick Plasil und Steffen Wirgs

Es war das mit Abstand erfolgreichste NRW-Meisterschafts-Wochenende für den SV Gladbeck 13 seit langem. Cheftrainer Vassili Strischenkoff kehrte überaus erfolgreich und mehr als zufrieden mit seinen Aktiven von den NRW-Meisterschaften der langen Strecken aus Bochum zurück, zu denen die besten Schwimmer aus 61 Vereinen aus ganz NRW zusammenkamen und die NRW Meister/-innen über 400m Lagen und 800m Freistil (w) bzw. 1500m Freistil (m) ermittelten.

 


Mit im Gepäck hatte der SV 13 gleich 4 Jahrgangstitel sowie eine Silbermedaille. Dies brachte der schwarz-gelben Gladbecker Schwimmvertretung im Gesamtmedaillenspiegel den 2. Platz ein, hinter der dominierenden Startgemeinschaft aus Essen, die u.a. mit den Top-Schwimmern Lisa Höpink und Moritz Brandt am Start war. Hinter dem SV 13 landeten die SG Bergheim auf Platz 3 und die SG Bayer Wuppertal auf Platz 4.
Nach vielen trainingsharten und arbeitsintensiven Wochen überzeugten die SV 13 Aktiven ausschließlich mit Bestzeiten und teils enormen Leistungssteigerungen.

 

Zweifache NRW-Meisterin Annika GäthAllen voran gelang Annika Gäth (Jg. 2002) ein großer Wurf.
Nach den Plätzen 16 über 400m Lagen und 800m Freistil im Vorjahr wurde sie bei den diesjährigen Meisterschaften Doppel-NRW-Meisterin im Jahrgang 2002.
Bereits am Morgen schwamm sie über 400m-Lagen mit einer beachtlichen Zeit von 5:26,10 zum Jahrgangstitel, ehe sie am Nachmittag dann noch die 800m Freistil in 10:00,12 mit 18 Sekunden Vorsprung auf die Nächstplatzierte für sich entschied.
Der Trainer war vor allem mit den 400m-Lagen seiner jungen Athletin höchst zufrieden. „Über 800m Freistil hätte Annika noch mutiger angehen müssen.", so Strischenkoff, „Dann wäre die Zeit sogar unter 10:00,00 gewesen. Doch diese Erfahrungen muss Annika erst noch sammeln".

Yannick PlasilDas männliche Pandon der 13er, Yannick Plasil (Jg. 2001), zeigte über 1500m Freistil schon mehr Routine und schwamm in persönlicher Bestzeit von 17:38,31 zur Silbermedaille im Jahrgang. Über 400m Lagen wuchs er über sich hinaus. Schon über die ersten 100m Schmetterling ging er nahezu in Bestzeit von 1:03,95 an und gab diese Führung nicht mehr aus der Hand. So ließ er all seine Konkurrenten hinter sich und wurde souverän in 4:55,76 mit sechs Sekunden Vorsprung auf den Zweitplazierten NRW-Jahrgangsmeister.

Auch Steffen Wirgs (Jg. 96) trug zu den vier Titelgewinnen bei und schwamm in 4:45,17 in der Juniorenwertung (Jahrgänge 96/97) zum NRW-Titel über 400m Lagen. Dabei unterbot er den seit 1979 bestehenden Vereinsrekord des SV Gladbeck 13, den niemand geringeres als Spitzenschwimmer Michael Kraus innehielt. „Für den jetzigen Trainings- und Saisonzeitpunkt ist die Zeit sehr zufriedenstellend", so sein Trainer Vassili Strischenkoff. Auch der Landestrainer des SV NRW lobte Steffen nach dem krankheitsbedingten Abbruch der letzten Saison für seine eindrucksvolle Rückmeldung auf Landesebene.


Sein Bruder Timo Wirgs (Jg. 00) schwamm über 1500m Freistil in der Zeit von 17:41,76 auf Platz 5 im Jahrgang.
1400m lang war er auf Medaillenkurs, doch auf den letzten 100m musste Timo seinem hohen und harten Trainingspensum der letzten Wochen Tribut zollen.
„Die Oberschenkel wollten nicht mehr", so Timo unmittelbar nach seinem Start.
Sein Teamkollege Roman Epping ging ebenfalls über 1500m an den Start. In Bestzeit von 18:29,61 wurde er am Ende 14. im Jahrgang 2000.

Majelle QuarratoMajelle Quarrato ging über beide Langstrecken (400m Lagen und 800m Freistil) an den Start. In 5:39,55 wurde sie über 400m Lagen 10. im Jahrgang 2001. Eine beachtliche Leistungssteigerung über 18 Sekunden auf 800m Freistil in 9:59,59 brachte ihr den erfreulichen 8. Rang ein..

Ihre Mannschaftskolleginnen Hannah Krausa und Leonie Siebert starteten am Vormittag über 400m Lagen.
Hannah Krausa wurde in 5:40,11 15. im Jahrgang 2000 und Leonie Siebert belegte mit einer Zeit von 5:40,17 im Jahrgang 1999 den 13. Platz.Hannah Krausa

Leonie Siebert

 

Bei ihrem NRW-Debüt schwamm Jessica Gäth (Jg. 03) Bestzeiten sowohl über 400m Lagen in 6:08,65 als auch über 800m Freistil (10:53,89). Diese Zeit brachte ihr zudem den 8. Platz in ihrem Jahrgang ein.
Ebenso trug Tim Wolkowski (Jg. 02) zum guten Gesamtergebnis bei.

Am kommenden Wochenende wird der Leistungskader von Trainer Strischenkoff noch ein Int. Swim-Meeting in Osnabrück bestreiten, ehe es dann ins Ostertrainingslager nach Zypern zur unmittelbaren Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte im Mai/Juni geht. „Wir sind auf einem sehr guten Weg und werden weiter hart arbeiten, um bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin Anfang Juni genauso erfolgreich abzuschneiden, wie an diesem Wochenende in Bochum."



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Annika Gäth zweifache NRW-Jahrgangs-Meisterin „Lange Strecke“