SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Elf Aktive in den deutschen TOP-25

Steffen Wirgs vom SV Gladbeck 13 belegt in der deutschen Bestenliste über 200 m Schmetterling den dritten Platz

Elf Nachwuchsschwimmer des SV Gladbeck 13 haben es in der gerade zu Ende gegangenen Saison in die deutsche Top-25 geschafft. Lukas Weßeler (2003) nimmt über 100 m Schmetterling in seinem Jahrgang den ersten Platz ein.

 

Nachdem sich die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV 13 in die Sommerpause verabschiedet haben, hieß es jetzt für die Sportliche Leitung Bilanz zu ziehen. Und die fällt laut Gabi vom Wege, Trainerin und Sprecherin der Schwimmabteilung, positiv aus: „In den deutschen Top-25 haben elf Aktive 34 Platzierungen erreicht. Vom SV 13 ist vom jüngsten Jahrgang 2003 bis hin zu den erfahrenen Aktiven alles vertreten.“

Besonders stolz sind die Verantwortlichen des Klubs, dass der jüngste Nachwuchs zu überzeugen wusste. So kommt Lukas Weßeler (2003) auf insgesamt neun Top-25-Platzierungen. Dabei steht er mit seiner Leistung über 100 m Schmetterling sogar auf dem ersten Platz. Über 50 m Schmetterling findet sich Weßeler auf dem zweiten Rang. Und auch über die vier Freistilstrecken taucht er in den Bestenlisten des Deutschen Schwimm-Verbandes auf: 50 m/12., 100 m/21., 200 m /14. und 400 m/20. Das Allroundtalent machte ferner über 50 m Rücken (19.) und 100 m Rücken ( 17.) sowie über 200 m Lagen (13 .) auf sich aufmerksam.

Niko Frese (2003) steigerte sich über 200 m Brust gewaltig und belegt in der Bestenliste den achten Platz. Marie-Louise Möller (2003) wird über 200 m Brust mit Rang 18 geführt. Brustspezialist Für Tim Wolkowski (2002) steht mit seinen Leistungen über 50 und 100 m Brust jeweils Rang 13 zu Buche, den 20. Platz nimmt er über 200 m Brust ein.

Steffen Wirgs (1996) belegt mit seiner Zeit über 200 m Schmetterling, die ihm bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin die Bronzemedaille bescherte, auch in der Bestenliste den dritten Rang. Mit den Zeiten, die er in der vergangenen Saison über 100 m Schmetterling sowie über 200 und 400 m Lagen anbot, liegt er in Deutschland auf den Plätzen 12, 19 und 18.

Judith Epping (1997) ist insgesamt sieben Mal in den Bestenlisten vertreten. Über die drei Rückenstrecken hat sie es über 50 m und 100 m jeweils auf Platz sieben und über 200 m auf den elften Rang geschafft. Auf den Freistilstrecken überzeugte sie mit Platz 23 (50 m), Platz 24 (100 m) und Platz 25 (400 und 800 m).

Auch Laura Goldbach (1998) schaffte mit ihren guten Leistungen im ersten Halbjahr, sich in der Bestenliste wieder ganz weit oben zu platzieren. So rangiert sie auf Rang vier über 200 m Rücken, Platz sieben über 100 m Rücken und schließlich auf Rang 20 über 50 m Rücken.

Zweimal findet man Henning Kunkel (1996) unter den besten 25! Nachwuchsschwimmern. Über 800 und 1500 m nimmt er mit seinen persönlichen Bestzeiten Platz zehn bzw. neun ein.

Auch Laurie Krausa (1997) ist der Liste zweimal vertreten: Rang 15 steht für sie über 100 m Schmetterling zu Buche und Platz 25 über 200 m Schmetterling.

Johanna Kallhoff (1995) belegt mit ihrer Leistung, die sie bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin über 1500 m Freistil erzielte, den 16. Platz.

Zu guter Letzt schaffte es auch Emma Siebrecht (2000), sich mit ihrer Leistung über 200 m Brust als 21. unter den besten 25 zu behaupten.

Quelle: derwesten.de

 



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Elf Aktive in den deutschen TOP-25