SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Schwimmgruppe zu Gast bei den Kanufreunden Wiking

Zum Saisonabschluss fuhr die Schwimmgruppe um Trainerin Anja Krausa und den Schwimmeltern Oda und Peter zum gemeinsamen Paddelwochenende
nach Dorsten-Östrich.

 

Mit den Fahrrädern ging es pünktlich um 13 Uhr von unserem Vereinsheim los.
Da es  wieder mal  kurz zuvor regnete, fuhren wir durch viele Pfützen und unwegsames Gelände, über Kirchhellen nach Dorsten zum
Bootshaus. Nach 2 Stunden und 25 gefahrenen Kilometern kamen wir müde, matschig aber gut gelaunt an.

 

Der Grill war angefeuert und dank der Mithilfe zahlreicher Eltern konnten wir uns schnell stärken.
Anschließend wurde das Nachtlager auf dem Dachboden hergerichtet, nachdem er zuvor von Spinnenweben und seinen Bewohnern gesäubert wurde.
Die meistgehörte Frage an diesem Abend war:“ Anja, wo schläfst du?“  Die Freude war groß, als ich ihnen offenbarte, in der Mitte schlafen zu wollen.
Der Nachmittag wurde mit diversen Spielen ausgefüllt. Seilchenspringen, Fußballspielen aber auch Frösche fangen, von der Kanalbrücke die Angler und Enten ärgern oder auch Mädchen und Jungen. Jedenfalls hatten alle viel Spaß. Aaron fand, dass es doch viel schöner war  als langweilig vor dem Fernseher zu hocken.
Am Abend gab es Stockbrot und ein Kickerturnier nach dem anderen. Wir wurden stark gefordert!


Nachdem der letzte Mord in der Disko geklärt war, gönnten Oda und ich uns gegen Mitternacht noch ein Abschlussgläschen Wein und bereiteten uns auf die Nachtruhe vor.
Die Kids waren leider anderer Ansicht. Als ich mich später zu ihnen gesellte, fiel plötzlich der Schlaf über sie und es wurde ruhig.
Nach 7 Stunden Schlaf war die Nacht vorüber. Die Sonne schien und nach dem Frühstück mit frischen Brötchen trugen wir gemeinsam das 12er-Boot zum Kanal. Aaron und Lukas gaben den Takt an und wir kamen prächtig voran.
Natürlich ging es auch nicht ganz ohne schwimmen. Hemmungslos sprangen sie in die Fluten und schwammen quer durch den Kanal.
Nachdem später noch das ein oder andere Kickerspiel geklärt werden musste, ging es wieder auf die Räder und wir fuhren gegen Mittag zurück.
Ein kurzer Stopp an der Dorstener Eisdiele und weiter ging es knapp 20 km nach Hause.
An dieser Stelle ein großer Dank an Peter, der die Radroute aussuchte.
Aaron fand die Unternehmung so schön, er wollte noch  14 Tage mit uns Urlaub machen.
 

Anja



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Schwimmgruppe zu Gast bei den Kanufreunden Wiking