SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Warendorfer Sparkassen-Pokalschwimmen

Kurz bevor alle Mannschaften in den Osterferien ins Trainingslager fahren, haben die Schwimmer der 2. Wettkampfmannschaft des SV 13 sowie drei Aktive der 1. Mannschaft noch einmal die Gelegenheit genutzt, Bestzeiten zu erzielen bzw. zu bestätigen.

So ist man zum stark besuchten Warendorfer Sparkassen-Pokalschwimmen ins Münsterland gefahren und kam mit guten Leistungen wieder zurück.

Gleichzeitig haben 7 Aktive des Nachwuchskaders die Farben des Bezirken Nordwestfalen vertreten und mit einer Mannschaft, die nur aus den Aktiven der Jahrgänge 1998 bis 2000 bestand, in der Gesamtwertung hinter der SGS Münster und dem Bezirk Mittelrhein Rang 3 belegt.

Für den Bezirk gingen vom SV 13 folgende Aktive an den Start und konnten mit ihren Leistungen stark zum guten Abschneiden beitragen:

SV Gladbeck 13 Schwimmer des Bezirkskaders

Timo Wirgs (2000), Nikolas Mönig (2000), Sven Orlowski (1999), Luca Blanc (1998), Jasmin Hüchtebrock (2000), Alina Mogel( 2000) und Isabel Wimmer (1999).

Die 13er, egal ob unter Bezirk oder Verein, errangen insgesamt 7 x Gold, 17 x Silber und 15 x Bronze.

Anna-Lena Joormann

Die Jüngste – Anna-Lena Joormann – (2001) ging 7 x an den Start und erhielt für ihre Leistungen auch 7 x Edelmetall. Für ihre Leistung über 100 m Brust (1:37,71)erhielt sie Gold, Silber gewann sie jeweils über 400 m Freistil (6:02,56), 100 m Rücken (1:31,27), 50 m Schmetterling (0:40,00), 100 m Schmetterling (1:35,97) und über 200 m Lagen in 3:11,51.

Laura Goldbach (1998) konnte sich über 100 m Rücken auf 1:13,10 steigern – diese Zeit bedeutete gleichzeitig Platz 1 in ihrem Jahrgang, auch über die doppelte Distanz in 2:34,05 ließ sie keinen vorbei. Rang 2 erzielte Laura noch über 400 m Freistil und blieb mit 4:59,80 erstmals unter der 5-Minuten-Marke.

Maurice Krause – Jahrgang 1994 – bestätigte seine Form über 200 m Freistil, die er in 2:03,80 als Sieger beendete. Über 400 m Freistil ließ er in 4:27,27 keinen an sich vorbei. Silber holte er sich noch über 100 m Brust in 1:13,20.

4 x an den Start ging sein jüngerer Bruder Pascal vom Jahrgang 1996: Mit 2 x Silber (200 m Freistil 2:13,92 und 100 m Rücken 1:11,34) und 2 x Bronze (400 m Freistil 4:38,70 und 200 m Rücken 2:32,32) beendete er seine Strecken.

Sven Orlowski konnte in fast allen Strecken persönliche Bestzeiten erzielen, die dann auch mit Medaillen belohnt wurden. So siegte Sven über 400 m Freistil in 5:38,24, über 100 m Brust (1:32,95) und 200 m Freistil (2:39,97) freute er sich über Silber. Bronze erzielte er noch über 100 m Rücken (1:23,15), 200 m Rücken (2:53,12) und letztlich über 200 m Lagen in 2:57,04.

Die Leistung über 200 m Schmetterling in 2:55,00 bedeutete für Lisa Siedenbiedel – Jahrgang 1999 – den 1. Platz in ihrem Jahrgang.

Isabel Wimmer – ebenfalls Jahrgang 1999 – durfte sich ebenfalls über 4 Medaillen freuen: Sie erhielt für ihre Leistungen über 200 m Freistil (2:32,59) und 400 m Freistil (5:19,04) die Silbermedaille und Bronze für ihre Zeiten über 100 und 200 m Rücken (1:21,69 bzw. 2:49,22).

Timo Wirgs (2000) konnte in einem sehr starken Jahrgangsfeld zu 4 Medaillen schwimmen. Er schwamm zu 3 x Bronze über 100 m Freistil (1:13,80), 200 m Brust (3:27,83), 200 m Freistil (2:46,06) und 1 x Silber über 100 Rücken in 1:29,40.

Jasmin Hüchtebrock – Jahrgang 2000 – verbesserte sich über 200 m Freistil auf 2:40,34 und wurde dafür mit der Silbermedaille belohnt, die gleiche Medaillenfarbe erhielt sie auch für ihre Leistung über 200 m Lagen in 3:01,80 und mit ihrer Steigerung über 200 m Rücken auf 2:57,52 kam sie noch auf Rang 3.

Brustspezialistin Alina Mogel – ebenfalls Jahrgang 2000 – erzielte zwei persönliche Bestleitungen über die 100 m (1:35,69) und über 200 m (3:26,06) und wurde für diese Ergebnisse mit Bronze und Silber belohnt.

Nikolas Mönig – 2000 – belegte über 100 m Rücken in 1:30,37 Platz 3. Pech hatte Nikolas, das ab dem Jahrgang 2000 die 50m-Strecken nur in der offenen Klasse gewertet wurden, so hätte er sich über 2x Gold (50 m Freistil u. 50 m Schmetterling ) freuen können.

Sophie Orlowski – Jahrgang 2001 – hatte in ihrem Jahrgang sehr starke Gegner. Umso mehr freute sie sich über ihren 3. Platz über 100 m Brust (1:46,31).

Zwar ohne Medaillen, doch mit teilweise großen Leistungsverbesserungen konnten sich auch noch weitere Teilnehmer freuen: So steigerte sich z. B. Carina Rudolf (1999) über 100 m Freistil über 5 Sekunden auf 1:14,73! Weitere gute Ergebnisse erzielten Benita de Vries, Nele Deyke und Laura Dieckmann.



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Warendorfer Sparkassen-Pokalschwimmen