SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Swim & Fun Days

Wirgs und Mohs überzeugen in Essen

Die Schwimmer des SV 13 sammelten bei den Swim & Fun Days in Essen-Rüttenscheid dutzende Medaillen. Besonders stark präsentierte sich Steffen Wirgs. Er kletterte fünfmal auf den Startblock und stieg mit fünf neuen Bestzeiten wieder aus dem Wasser.

Über 200 m Schmetterling (2:22,80 Min.) errang Wirgs jeweils die Silbermedaille, über 100 m Freistil (00:59,10 Min.) und 400 m Freistil (4:33,92 Min.) belegte er Rang drei. Der drei jahre ältere Oliver Mohs stellte ebenfalls fünf persönliche Rekorde auf. Für die 100 m Freistil brauchte er 57,00 Sek., über 50 m Freistil schlug Mohs nach 26,50 Sek. am Beckenrand an.

Auch Niclas Blanc, Jan Hüchtebrock und Nils Reinbacher zeigten gute Form. Blanc schwamm fünf Bestzeiten über 50 m, 100 m, 200 m und 400 m Freistil sowie über 200 m Rücken. Über 100 m Freistil knackte er die Minuten-Marke (00:59,58). Hüchtebrock überzeugte über 100 m und 200 m Schmetterling, die er in 1:10,23 Min bzw. 2:38,02 Min. schwamm. Reinbacher verzeichnete gute Ergebnisse über 50 m, 100 m und 200 m Brust (00:34,81; 1:15,97; 2:48,72) sowie über 100 m Schmetterling (1:06,54). Für die Leistungen über 100 m und 200 m Brust bekam er jeweils die Bronzemedaille.

David Mossakowski ging acht mal an den Start und verbesserte dabei vier Bestmarken. Die Leistungen über 50 m Freistil (00:25,88) und 50 m Rücken (00:38,69) wurden jeweils mit einer Silbermedaille belohnt. Über 100 m Freistil schlug er nach guten 00:57,43 Min. an.

Rückenspezialist Alexander Bähr schwamm nicht nur Bestzeiten über seine Paradedisziplinen 50 m und 100 m Rücken (00:29,26; 1:05,08), sondern auch über 100 m Schmetterling (1:04,67) und 200 m Lagen (2:30,41). Maurice Krause verbesserte sich über 100 m und 200 m Freistil, die er in 00:56,86 Min. bzw. 2:03,27 Min absolvierte.

Gute Form bewies Judith Epping. Sie schwamm vier Bestmarken und heimste zwei Silbermedaillen ein. Sie schwamm Bestzeiten über 100 m Rücken (1:10,22), 200 m Rücken (2:29,58), 100 m Freistil (1:03,26) und 200 m Freistil (2:17,45).

Auch die jüngeren Aktiven von Trainer Gabi vom Wege waren erfolgreich. Sven Orlowski und Luca Blanc schafften die größten Leistungssprünge. Über 200 m Lagen knackte Orlowski nicht nur die drei-Minuten-Marke, sondern er landete in 2:59,49 Min. auf Rang drei. Blanc erreichte in 2:49,83 ebenfalls eine Bestzeit. Hannah Krausa bewies gleichfalls Form. Über 200 m Rücken knackte sie ihre Bestmarke (3:17,00), über 200 m Schmetterling sicherte sie sich in 3:40,01 Min. Bronze. Und die 200 m Lagen absolvierte sie in guten 3:23,23 Minuten.

von: Isabel Berkel (WAZ vom 04.04.2011)



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Swim & Fun Days