News / Beiträge

Masters-Weltrangliste

Helmut Richter dreimal auf Platz eins

Helmut RichterEr gewann im vergangenen Jahr vier Titel bei den Europameisterschaften der Masters-Schwimmer und wurde auch wegen dieses unglaublichen Erfolgs von den Lesern der WAZ zu Gladbecks Sportler des Jahres gewählt.

Als Helmut Richter vom SV 13 nun die kürzlich veröffentlichte Jahresweltrangliste der FINA sah, konnte er es kaum fassen. Nicht weniger als dreimal wird er dort auf dem ersten Platz geführt. „Das“, sagt der in der Altersklasse 70 + startende Richter, „hat es beim SV 13 noch nicht gegeben. Wir hatten Weltmeister, die in der Rangliste des Dachverbandes aber nur auf dem vierten oder fünften Platz lagen.“ 2009 sei sein bestes Jahr gewesen, so Richter.

Vor allem sein erster Rang über 50 m Freistil auf der Langbahn macht ihn mächtig stolz. 29,32 Sek. stehen für den Gladbecker zu Buche, auf Platz zwei folgt mit 29,73 Sek. Jeff Farrell. „Und das“, betont Richter, „ist ja eine echte Kapazität.“

Kann man wohl so sagen: Felix Jeffrey „Jeff“ Farrell nahm 1960 an den Olympischen Spielen von Rom teil und gewann mit der US-amerikanischen 4 x 100 m Lagen- und der 4 x 200 m-Freistilstaffel jeweils in Weltrekordzeit die Goldmedaille. Später arbeitete Farrell in vielen Ländern erfolgreich als Schwimmtrainer. 1968 wurde er in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen.
Richter führt die Jahres-Weltrangliste seiner Altersklasse aber nicht nur über 50 m Freistil an, sondern auch über 50 m Rücken. Auf der Langbahn schwamm er in 2009 eine Zeit von 36,60 Sek., die kein Konkurrent toppen konnte, und auf der Kurzbahn eine Zeit von 36,16 Sekunden. Vordere Plätze belegt der Gladbecker darüber hinaus über 50 m Schmetterling (2. auf der Kurzbahn in 32,73 Sek.; 4. auf der Langbahn in 33,49 Sek.), 50 m Freistil (4. auf der Kurzbahn in 29,89 Sek.), 100 m Freistil (4. auf der Langbahn in 1:07,82 Sek.), 200 m Freistil (9. auf der Kurzbahn in 2:37,43 Min.) und 400 m Freistil (8. auf der Kurzbahn in 5:44,53 Min.).

„Als ich die Ranglisten sah, war ich wirklich erstaunt“, verrät Helmut Richter, „häufig werden sie angeführt von US-Amerikanern oder Japanern, die nicht an Weltmeisterschaften teilnehmen, sondern nur bei Wettkämpfen in ihren Ländern starten.“

Auch Helmut Richter macht sich bei den Weltmeisterschaften der Masters, die in Kürze in Göteborg/Schweden ausgetragen werden, rar. „Das wäre mir zu viel Stress gewesen“, sagt er. Und warum glänzte der viermalige Europameister von 2009 im vergangenen Juni bei den nationalen Titelkämpfen in der Hansestadt Hamburg durch Abwesenheit? „Weil niemand sonst aus dem Verein mitfahren wollte.“ Als einziger Vertreter des SV 13 mochte Helmut Richter auch nicht gen Norden reisen und starten, deshalb blieb er in Gladbeck.

Quelle: derWesten.de



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Masters-Weltrangliste