SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

News / Beiträge

Bezirksmeisterschaften

Mossakowski siegt in der offenen Klasse

Die Schwimmer des SV Gladbeck 13 überzeugten bei den Nordwestfälischen Jahrgangs- und Mastersmeisterschaften in Gelsenkirchen und räumten insgesamt 94 Medaillen ab. David Mossakowski (Jahrgang 1995) sorgte wohl für die größte Überraschung. Er belegte über 50 m Rücken den ersten Platz in der offenen Klasse und wurde somit mit einer persönlichen Bestzeit von 00:29,15 min. Bezirksmeister.

 

 

Zudem verbesserte er sich über die 100 m Rücken um ganze 3,6 Sekunden und schwamm 1:04,07 min. Auch über die 200 m-Distanz erreichte er den ersten Platz in seinem Jahrgang mit persönlichem Rekord. „Er ist ein herausragender Rückenspezialist und ein Talent für die Zukunft!“, resümiert Trainerin Anni Maas.

Jan Dombrowski (Jg. 93) zeigte ebenfalls erstaunliche Leistungen, nachdem er ein Wochenende zuvor bei den Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften schon mit persönlichen Rekorden geglänzt hatte. Er steigerte sich nochmals über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil und belegte beide Male Platz zwei in der offenen Wertung. Über 100 m Schmetterling verpasste er mit Platz vier nur knapp eine weitere Medaille der offenen Klasse.

Des Weiteren starteten in Finalläufen Kai Kraus (100 m Freistil, Platz eins), Alexander Bähr (50 m Rücken, Platz zwei), Katherine-Michelle David (50 m Rücken, Platz sechs), Niklas Döweling (100 m Brust, Platz sechs), Laura Eichler (100 m Rücken, Platz sechs), Maurice Krause (100 m Brust, Platz fünf), Maggy Rokytta (100 m Brust, 200 m Brust und 100 m Schmetterling, jeweils Platz drei) und die erste Mannschaft der Männer über 4 x 100 m Freistil (Kai Kraus, Jan Dombrowski, Maurice Krause und David Mossakowski, Platz vier), die sogar einen neuen Vereinsrekord aufstellten.

Es sprangen noch zwei weitere erfolgreiche Staffeln unter der Fahne der Startgemeinschaft Gladbeck vom Block. Zum einen die 4 x 50 m Freistil Staffel mixed (Laura Eichler, Steffen Wirgs, Nils Reinbacher und Katherine-Michelle David, Platz eins) und die 4 x 50 m Lagen mixed (Pascal Krause, Henning Kunkel, Maggy Rokytta und Laura Eichler, Platz eins). Aus der ersten Mannschaft gingen außerdem an den Start: Niclas Blanc, Laurie Krausa, Kim Uhlendorf und Isabel Berkel.

Bei den Mastermeisterschaften starteten für den SV13 Sabrina Kosberg (AK 20) und Günter Uhlich (AK 55). Uhlich belegte drei Mal Platz eins über 50 und 100 m Freistil sowie 50 m Brust. Sabrina Kosberg ging über 50 m Schmetterling, 50 m Brust (jeweils Platz zwei) und 200 m Freistil (Platz vier) an den Start.

Die Jüngeren 13er aus der zweiten Mannschaft unter der Leitung von Trainerin Gabi vom Wege machten es den „Großen“ nach und konnten ebenfalls große Erfolge aufweisen.
Laura Goldbach (Jg. 98) sammelte vier erste Plätze (200 m Lagen, 200 m Rücken, 200 m Freistil und 100 m Rücken) und einen zweiten Rang über 100 m Schmetterling, „und das jeweils mit super Bestzeiten“, lobte die Trainerin.

Sven Orlowski (Jg. 99) folgte dem Sprichwort „aller guten Dinge sind drei“ und sicherte sich drei Mal den ersten Rang über 100 m und 200 m Brust und 200 m Rücken und kletterte drei Mal auf den dritten Rang des Podests für 200 m Lagen, 100 m Rücken und 100 m Freistil. Annalena Felker (Jg. 98) und Jan Hüchtebrock (Jg. 96) sicherten sich jeweils vier Medaillen. Darüber hinaus brachten gute Ergebnisse: Judith Epping, Alexander Goldbach, Maria Heming, Laura Dieckmann, Louisa Busse, Isabel Wimmer und Florian Nienerza. Gabi vom Wege zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge, vor allem weil einige wegen Erkrankungen viel Trainingsrückstand hatten.

Zum Abschluss der Kurzbahn-Saison folgt am kommenden Wochenende der Vorkampf der DMS, bei denen die Männer in der Oberliga West in Bielefeld und die Frauen in der 2. Bundesliga in Neuss starten werden.



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Wettkampfschwimmen News / Beiträge Bezirksmeisterschaften