SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

Presseberichte

Sommerfest 2015



Der 1. Vorsitzende Bernd Grewer konnte über Jahre hinweg behaupten: „Wenn das Sommerfest auf der Terrasse des Freibades stattfindet, strahlt die Sonne.“
Doch dieses Jahr meinte es Petrus nicht ganz so gut mit dem SV13; es regnete den ganzen Tag.
Die Gladbecker erschienen trotzdem sehr zahlreich und Bernd Grewer konnte etliche Aktive, Eltern und Freunde des Vereins um 11.00 Uhr begrüßen. Immerhin galt es doch, junge Schwimmer und Wasserballer für ihre Erfolge der letzten Saison zu ehren.

Auch die Vertreter aus Sport und Politik ließen es sich nicht nehmen, die Arbeit des Vereins zu würdigen und die erfolgreichen Sportler zu beglückwünschen.
So nahmen Bürgermeister Ulrich Roland nebst Gattin, der 1. Beigeordnete und Sportdezernent Rainer Weichelt, der Vorsitzender des Sportausschusses Mario Sommerfeld, SPD Fraktionsvorsitzender Michael Hübner, Der Stadtsportverband vertreten durch Frau Christa Oehmke und weitere Ratsmitglieder des Sportausschusses an der Veranstaltung teil.

Nach der Begrüßung durch Bernd Grewer nahm der sportliche Leiter Schwimmen die Ehrung der erfolgreichen Schwimmer vor.
Dr. Michael Kraus begann mit den Jüngsten:
Yannick Stanglow , Felix Heming, Felix Pfefferkorn, Kilian de Vries, Clara Jürgens und Katharina Veltkamp (alle Jg. 2005) wurden für ihren 5. Platz im Mannschaftsfinale des Schwimmverbandes NRW geehrt.
Dann ging es mit den erfahrenen Schwimmern weiter, die für ihr großartiges Abschneiden bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin, sowie den vorderen Plätzen bei den NRW—Meisterschaften geehrt wurden.


Judith Epping (Jg.1997) konnte trotz Abiturstress auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.
Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften erreichte sie das Finale in ihrer Altersgruppe über 100m Rücken. Bei diversen NRW Meisterschaften schwamm Judith immer ganz vorne mit.


Mit mehreren NRW Jahrgangstiteln beendete Annika Gäth (Jg. 2002) die Saison. Über 200 und 400m Lagen sowie 800m Freistil wurde sie jeweils NRW-Meisterin. Hinzu kamen noch etliche Silber- und Bronzemedaillen hinzu. Bei den Deutschen Meisterschaften erreichte sie im Finale über 400m Freistil den 9. Platz.

Ihre Schwester Jessica (Jg. 2003) wurde für ihre Leistung über 400m Freistil bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften mit Platz 6 belohnt.
Für Majelle Quarrato (Jg. 2001) war der Gewinn der Silbermedaille über 200m Freistil bei den NRW- Meisterschaften wahrscheinlich der Höhepunkt. Doch auch ihre Ergebnisse bei den „ Deutschen“ waren sehr beachtenswert.

Yannick Plasil (Jg.2001) schaffte es nach langer Zeit, wieder einen Deutschen Jahrgangsmeister für den SV 13 zu erringen. Bei den Meisterschaften in Berlin siegte er über 200m Schmetterling, holte Silber über 400m Lagen und erreichte weitere Endlaufplatzierungen. Zusätzlich errang er bei den NRW- Jahrgangsmeisterschaften mehrere Titel (400- und 1.500m Freistil, 200m Schmetterling, 50m Rücken) und weitere Podestplazierungen.


Henning Kunkel (Jg. 1996), der die vergangenen 10 Monate in den USA studierte und trainierte, konnte bei den Deutschen Meisterschaften mit vorderen Ergebnissen aufwarten. Über 1.500m Freistil belegte Henning in seiner Altersgruppe den 7. Rang.


Timo Wirgs (Jg. 2000) schaffte es, in Berlin über 200m Brust das Jahrgangsfinale zu erreichen und beendete dieses Rennen als 7. Die 100m Brust und die 400m Freistil konnte er mit sehr guten Ergebnissen beenden.
Sein älterer Bruder Steffen (Jg. 1996), ebenfalls wie Judith Epping mit Abiturprüfungen belastet, konnte trotzdem in Berlin überzeugen. Mit Platz 6 im Finale über 200m Schmetterling und Platz 5 über 400m Lagen verliefen für ihn die „Deutschen“ sehr zufriedenstellend.
Nikolas Möning (Jg. 2000) hatte sich für diese deutschen Jahrgangsmeisterschaften über 100 und 200m Brust qualifiziert, wo er jeweils persönliche Bestzeit schwamm.

Lukas Weßeler (Jg. 2003) hatte sich für den Jugendmehrkampf in Berlin qualifiziert. In seiner Speziallage Schmetterling beendete er nach anstrengenden und aufregenden 5 Tagen als 5. diesen Wettkampf. Er musste über 200m Lagen, 400m Freistil, 50m Schmetterling-Beine sowie über 100 und 200m Schmetterling antreten. Bei den NRW- Jahrgangsmeisterschaften kam Lukas mit Gold über die 50 und 100m Schmetterling sowie weiteren Medaillen nach Hause.

Tim Wolkowski (Jg. 2002) konnte mit seinen Leistungen über 50 und 100m Brust vordere Plätze bei den NRW-Meisterschaften erringen
Hannah Krausa (Jg. 2000) verpasste bei den NRW-Meisterschaften als 5. über 100m Rücken leider knapp die Norm für Berlin.

Ein besonderes Lob gilt auch den jüngsten Wasserballerinnen und Wasserballern, die in dieser Zusammensetzung das erste Mal spielten und gleich mit Platz 2 die Saison in der Nordwestfalenliga beendeten.
Das Mix-Team der Jugend ED (13 Jahre und jünger) vertreten durch Enes Yilderim, Finn Schäfer, Maximilian Amling, Kim Golombeck, Peter und Tobias Peelen, Lina Telüken, Felix Strock, Laura Meyring, Jonathan Deelmann und Benjamin Posniak nahm voller Stolz die Ehrung entgegen.

Anschließend konnten sich die jugendlichen Aktiven sowie die Erwachsenen endlich auf das Buffet stürzen. Zu lange mussten sie mit dem herrlichen Duft in der Nase auf das Ende der Ehrungen warten. Mit Grillwürstchen, Nackensteaks, Putenspießen, diversen Salaten und weiteren Leckereien saß man trotz Dauerregen unter den Pavillondächern und hatte endlich mal wieder die Gelegenheit, mit Bekannten zu quatschen oder der Life-Musik zuzuhören.



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Presseberichte Sommerfest 2015