SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

Presseberichte

Endlich kein Nichtschwimmer mehr

 

Wasserscheu – das war einmal: Die Kinder fühlen sich pudelwohl im feuchten Element.Kaum zu glauben: Vor ein paar Tagen traute sich Enescan noch nicht einmal, allein durchs Nichtschwimmerbecken zu laufen, musste an die Hand genommen werden. Jetzt kann der Achtjährige schon eine halbe Bahn ganz ohne Hilfe schwimmen. Bis zum Seepferdchen dauert es nicht mehr lange.

 

Als Enescan am Anfang der Herbstferien zum Schwimm-Crash-Kurs des SV Gladbeck 13 kam, hatte er noch nie ein Schwimmbad von innen gesehen, sagt er – entsprechend unheimlich war ihm das nasse Element. Jetzt kriegen ihn Übungsleiterin Brigitte Schneider und ihre Assistentinnen kaum noch aus dem Becken, wenn die tägliche Schwimmstunde zu Ende ist. „Er ist unheimlich stolz und lacht die ganze Zeit“, freut sich Brigitte Schneider mit dem Achtjährigen, der es jetzt kaum noch erwarten kann, dass der Schwimmunterricht in der Grundschule beginnt. Schließlich gehört er jetzt zu den Schwimmern in seiner Klasse.

 

Auch Derya darf im nächsten Halbjahr endlich am Schwimmunterricht ihrer Realschule teilnehmen. Bisher müssen sie und eine Freundin beim Sport in der Parallelklasse mitmachen, während alle anderen aus ihrer Klasse im Hallenbad trainieren. Dem Lehrer ist das Risiko einfach zu groß, die beiden einzigen Nichtschwimmerinnen in der Klasse mitzunehmen. Zumindest das Seepferdchen müssten sie haben.

Das hat die Zehnjährige jetzt in der Tasche und ist mächtig stolz. Neun Tage Crash-Kurs haben gereicht: Derya, die anfangs nicht mal das Gesicht ins Wasser steckte, springt ohne Scheu vom Beckenrand ins Wasser, schwimmt Brust, auch schon ein bisschen auf dem Rücken und taucht sogar bis auf den Boden. „Du solltest jetzt nicht bis zum nächsten Schulhalbjahr warten, sondern gleich weitermachen, sonst vergisst du bis dahin wieder manches, was du hier gelernt hast“, gibt Brigitte Scheider der Zehnjährigen mit auf den Weg. Wie viele andere Kinder aus den Ferienkursen wird wohl auch Derya in einem „normalen“ Schwimmkurs weitermachen, die einen, weil es zum Seepferdchen noch nicht ganz gereicht hat, die anderen, um fleißig für höhere Ziele – Bronze und Silber – zu üben.

Seit acht Jahren bietet der SV 13, jeweils in den Oster- und Herbstferien, die Schwimm-Crash-Kurse für Kinder ab dem Grundschulalter an. Jetzt sind gerade die Kurse 28 und 29 zu Ende gegangen, mit insgesamt 31 Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren. „Gut die Hälfte schafft nach dem Kursus das Seepferdchen“, weiß Brigitte Schneider aus ihrer langjährigen Erfahrung. „Bei den anderen dauert es ein bisschen länger.“
Oder es geht schneller: Dieses Mal hat’s bei zwei Kindern sofort zu Bronze gereicht.

Quelle: derwesten.de

 

Aktuelle Seite: Home Presseberichte Endlich kein Nichtschwimmer mehr