SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

Presseberichte

JHV des SV 13

Über Licht und Schatten berichtete der alte und neue Vorsitzende des SV Gladbeck 1913, Bernd Grewer, bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim. Den größten „Schatten“ warf das Ende der Startgemeinschaft zwischen den Schwimmern des SV 13 und des VfL.

 

Grewer stellte klar, die SG sei nicht einvernehmlich aufgelöst worden, der SV 13 habe weiter daran festhalten wollen. Der Brief des VfL-Vorsitzenden Siegbert Busch mit der Aufkündigung der Startgemeinschaft habe dann allerdings neue Tatsachen geschaffen.

Der SV-13-„Chef“ konnte dem SG-Ende auch etwas Positives abgewinnen: „Nun treten wir mit unseren jungen und alten Schwimmern wieder als SV 13 an.“
Zum Thema „Schatten“ zählte Grewer auch den Rückgang der Mitgliederzahl um 91 auf 1677. Dafür sei vor allem die lange Schließung des Hallenbades mit dem dadurch bedingten Fortfall vieler Jugend-Kurse verantwortlich zu machen. „Ich bin aber zuversichtlich“, so der Vorsitzende, „dass wir bald die alten Zahlen wieder erreichen.“

Sportlich, so Grewer, sei der SV 13 weiterhin auf einem guten Weg. Nachwuchsschwimmer wie Henning Kunkel, Annalena Felker und David Mossakowski – um nur einige zu nennen -, die weiterhin Weltklasse repräsentierenden Masters-Schwimmer, die Wasserballer, die sich in der Oberliga behauptet haben, und die Triathleten mit „Iron Woman“ Bernadette Gabriel an der Spitze hätten speziell zu der guten Bilanz beigetragen. Auch die Betriebsführung des Freibades habe mit einem guten Ergebnis aufwarten können.

Bernd Grewer wurde für zwei weitere Jahre im Amt des 1. Vorsitzenden bestätigt. Grewer zur Seite stehen: stellvertretender Vorsitzender für die Geschäftsführung Lothar Sikorski, für die Kassenführung Stefan Neumann und für Wasserball Dr. Helmut Wiegmann. Kassenprüfer bleiben Gregor Krausa und Horst van Straelen.

(Quelle: derwesten.de)



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home Presseberichte JHV des SV 13