SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

2. und 3. Platz für Feuerwehrleute des SV13

SV13er Feuerwehrmänner belegen den dritten Platz im Team
 vlnr. Frank Wiedenhfer Jrg Fli Michael Giesen

Wiedenhöfer zweitschnellster Feuerwehrmann im Triathlon in NRW

Wie jedes Jahr fanden die Landesmeisterschaften der Berufsfeuerwehrmänner im Triathlon über die Sprintdistanz in Krefeld statt. Der Wettkampf für die Brandschützer war in dem 29. Bayer Triathlon integriert und wurde von der dortigen Feuerwehr organisiert. Hierbei mussten 500 m im Elfrather See geschwommen, 20 km Rad über einen abgesperrten Autobahnzubringer gefahren und anschließend noch 5 km am Ufer des Sees gelaufen werden. Es starteten 48 Berufsfeuerwehr-frauen und aus ganz NRW.

 

Frank Wiedenhöfer (AK 50), der bei der Berufsfeuerwehr Gelsenkirchen arbeitet und startberechtigt für den SV Gladbeck 13 ist, belegte hinter dem 20 Jahre jüngeren Tim Habel aus Münster mit knapp zwei Minuten Rückstand den zweiten Platz. Seine Zeit von 1:02:59 Stunden ist beachtlich, da er mit dieser Zeit in der offenen Klasse des Wettkampfes den ersten Platz belegt hätte. Gegen alle anderen jüngeren Athleten. Bis zum Laufen lag der Bueraner sogar noch an der Spitze. Mit 08:18 Minuten schloss er das Schwimmen ab und legte mit 32:52 Minuten über die 20 km Rad mit fast einem 40er (km/h) Schnitt die beste Zeit im Feld hin. „So kann es kommen“, kommentiert Wiedenhöfer den Fortgang des Rennens: „Nach 3 km auf der Laufstrecke musste ich die Führung an den späteren Sieger abgeben und durfte als Zweiter ins Ziel laufen.“ Enttäuscht ist er nicht, da „die Zeiten stimmen“.

Das Gelsenkirchener Feuerwehrteam, das komplett aus SV13er-Triathleten bestand wurde mit Martin Giesen (20. Einzel), Jörg Fliß (22.) und Frank Wiedenhöfer in der Teamwertung hinter den Teams aus Köln und Münster Dritter.

Aktuelle Seite: Home News 2. und 3. Platz für Feuerwehrleute des SV13