SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

SV13 im vorderen Feld in Hennef

Triathleten festigen Tabellenposition

Mannschaft in Hennef„Gladbecker Wetter“, könnten die Kenner der Triathlonszene sagen.  Die Triathleten des SV Gladbeck 13 freuen sich über die sommerlichen Temperaturen und die intensive Sonneneinstrahlung, die bei den Ligawettkämpfen zum Verbot der wärmenden aber auch auftreibenden Neoprens führt. Die gelernten oder gut angelernten Schwimmer können sich so richtig in ihre Spezialdisziplin einbringen. Jedenfalls zeigten die Ligastarter des SV13 im nordrhein-westfälischen Vergleich, dass sie gerade bei den  Senioren (ab 35 Jahren) eine führende Rolle spielen können. Aber auch die Masters (ab 45 J) schlagen sich mehr als tapfer.

Die Senioren des SV Gladbeck 13 haben über die olympische Distanz in Hennef den 7. Platz von den 29 Teams der Seniorenliga erkämpft und setzen sich in dem oberen Drittel der Liga fest.

Bei sommerlichen Temperaturen war auch beim Schwimmen über 1500m im Allner See kein Neoprenanzug nötig, so dass die erste Disziplin ungewohnt, aber für die Mannschaft des SV 13 vorteilhaft, nur im Triathlondress bewältigt wurde. Der 40km lange Radkurs wartete direkt mit einem nervigen Anstieg auf. „Nervig, weil wir nur schwer in den Rhythmus kamen“, erklärt Frank Reininghaus. Nach der leicht abschüssigen Abfahrt entlang der Sieg konnten die Flachland-Gladbecker jedoch verlorene Zeit wieder gut machen. Entlang der Deiche schloss die 10km lange Laufstrecke an. Trotz des flachen Profils wurde die Distanz zur harten Arbeit. Kaum Schatten auf der Strecke sorgte dafür, dass jede Verpflegungsstelle ausgenutzt werden musste.

Zu dem guten Seniorenergebnis trugen Armin Oberhagemann mit 2:20:43 Std. (Pl.28), Achim Müller (2:23:31 Std., Pl. 35), Harald Modro (2:24:33 Std., Pl. 38) und Andreas Adamski (2:25:27 Std., Pl. 42) bei.

 

In der zweiten Seniorenmannschaft zeigte mit Nicole Oberhagemann mit 2:33:42 Std. (Pl. 64) vor den Herren Frank Reininghaus (2:36:33 Std., Pl. 71) und Volker Reininghaus (2:41:55 Std., Pl. 83), dass ihr die Ligawettkämpfe Flossen und Flügel unter den Herren wachsen lassen. Der 4. Athlet Jörg Fließ musste aufgrund eines Verkehrsunfalls leider das Rennen aufgeben, ihm geht es aber wieder gut. Das Team kam deshalb nicht über einen 23. Platz hinaus.

Bei dem Team der Masterliga belegte Hans Isfort mit 2:18:15 Std. den 13. Platz und war somit bester Gladbecker. Er sorgte mit  Michael Walter (2:28:21 Std., Pl. 34) und Udo Fischer (3:05:42 Std., Pl. 64) für den 14. Platz in der Ligawertung.

Die erste Seniorenmannschafft steht vor dem letzten Wettkampf in Rheine auf dem 7. Tabellenplatz und ist zuversichtlich diesen auch halten zu können. Auch die Masters machen sich Hoffnungen auf eine Verbesserung der Position vor dem Abschlusswettkampf in Hückeswagen.

Foto: unten: Armin und Nicole Oberhagemann; von links: Volker Reininghaus, Andreas Adamski, Hans Isfort, Frank Reininghaus, Udo Fischer, Michael Walter, Achim Müller, Harald Modro.

 



Sitelinkx by eXtro-media.de
Aktuelle Seite: Home News SV13 im vorderen Feld in Hennef