SV Gladbeck 13 e.V.

Schwimmen und mehr

Georg Potrebitsch vom SV 13 siegt in Nordhausen

 

Foto von Ingo Kutsche„Das war die härteste Strecke, die ich bisher in einem Wettkampf zu bewältigen hatte“, spielt Georg Potrebitsch auf die außergewöhnlich „hügelige“ Radstrecke und der Laufstrecke an, die auch einem Crosslauf Ehre gemacht hätte. Bei der Premiere des ICAN Germany in Nordhausen trug sich der Gladbecker als erster in die neu geschaffene Rennserie in die Siegerliste ein, die ihre Heimat eigentlich in Spanien hat. Wird Georg Potrebitsch zu einem Mitteldistanz-Experten? Nach dem guten Ergebnis zu Beginn der Saison auf Mallorca und dem Sieg in Ingolstadt sieht es fast so aus. Mit 3:57:44 Stunden, für den anspruchsvollen Kurs eine mehr als achtbare Zeit ließ er den dritten des Ironman Schweiz, Per Bittner, hinter sich. „Taktisch aufgegangen“, resümiert Potrebitsch seine Renneinteilung. Ihm war bewusst, dass er Bittner rechtzeitig „los werden“ musste, um ein genügend dickes Polster für die Laufstrecke zu bekommen. So zog er mit dem Nordhäuser Spitzenschwimmer Robert Nüßle, an seiner Seite auf und davon. Dies brachte eine Minute Vorsprung auf dem 1,9 km Schwimmparcours vor seinem schärfsten Rivalen. Die 90 km spulte Potrebitsch auf der anspruchsvollen Radstrecke (90 km bei 570 Höhenmetern) ab und baute seinen Vorsprung auf drei Minuten aus, in der Gewissheit, dass Bittner auf der Halbmarathonstrecke aufholen wird. „Per kam Sekunde um Sekunde näher, ich hatte nur noch tote Beine. Aber hat ja geklappt.“ Mit einer Minute Vorsprung lief der Gladbecker optisch locker ins Ziel ein. Seine ersten Sätze nach dem Überqueren der Ziellinie in Richtung Veranstalter Ulrich Konschak belegten allerdings einen anderen „inneren Zustand“: „Was hast du dir denn da für eine brutale Strecke ausgedacht?“

 

Foto von Ingo Kutsche

 

Aktuelle Seite: Home News Georg Potrebitsch vom SV 13 siegt in Nordhausen